Allgemeine Geschäftsbedingungen
über die Analyse, Planung
und Durchführung von Schulungsmaßnahmen

1. Vertragsschluss
Angebote von Ihrem rechtlich selbständigen Vertragspartner Karsten Becker, Westcellertorstraße 14, D-29221 Celle (Leistungsgeber) sind sämtlich freibleibend und unverbindlich. Der Vertragsschluss über eine Schulungsveranstaltung kommt durch schriftliche Annahme des Angebotes, durch Auftragsbestätigung durch den Leistungsgeber oder durch beiderseitige Vertragsunterzeichnung zustande. Vertragsergänzungen, -abänderungen oder Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung des Schriftformerfordernisses.

2. Leistungen
Der Umfang der individuellen Leistungen ergibt sich vorrangig aus dem Vertrag selbst, nachrangig aus dem Angebot oder sonstigen Leistungsbeschreibungen. Inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen oder Abweichungen können vor oder während der Durchführung der Schulungsmaßnahme vorgenommen werden, soweit diese die Schulungsmaßnahme in seinem Kern nicht völlig verändert. Karsten Becker ist berechtigt, den vorgesehenen Lieferanten im Bedarfsfall durch andere gleich qualifiziert Personen zu ersetzen.

3. Arbeitsunterlagen und Vertraulichkeit
Karsten Becker stellt den Teilnehmern alle für die Schulungsarbeit notwendigen Arbeitsunterlagen zur Verfügung. Die zur Verfügung gestellten Unterlagen sind in der vereinbarten Vergütung enthalten, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist. Das Urheberrecht an den jeweiligen Arbeitsunterlagen, gleich welcher Art oder Verkörperung, gebührt alleine Karsten Becker / „Zelos – Training Develpomenr“ oder, sofern entsprechend ausgewiesen, dem jeweiligen Autor oder Hersteller. Dem Kunden (Leistungsnehmer) ist es nicht gestattet, die Arbeitsunterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Karsten Becker /„Zelos – Training Develpomenr“ ganz oder auszugsweise zu reproduzieren, in datenverarbeitenden Medien aufzunehmen und/oder Dritten zugänglich zu machen. Karsten Becker verpflichtet sich, alle Informationen und Unterlagen, die im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber erlangt werden, absolut vertraulich zu behandeln und keinen unbefugten Dritten zur Kenntnis zu geben.

4. Mitwirkungspflichten und Zusatzleistungen
Um aus den Schulungsmaßnahmen für die Teilnehmer den größtmögliche Nutzen zu ziehen, hat der Auftraggeber diese rechtzeitig in motivierender Form über Ziele, Termine und organisatorischen Ablauf zu informieren. Der Schulungsleiter erhält für die Vorbereitung und Durchführung aller vereinbarten und notwendigen Maßnahmen die volle Unterstützung des Auftraggebers, um einen optimalen Erfolg zu erzielen. Damit der Schulungsleiter die Möglichkeit hat, jeden einzelnen Teilnehmer individuell zu fördern und zu fordern, ist die Teilnehmerzahl für eine Veranstaltung auf maximal 12 Personen begrenzt. Bei größeren Gruppen ist eine vorherigere Abstimmung mit Karsten Becker notwendig. Für den Zeitraum der Schulungsveranstaltung hat der Auftraggeber eine absolute Atmosphäre der Ruhe herzustellen. Dies ist außerhalb der Räumlichkeiten des Auftraggebers oder des Arbeitsplatzes der jeweiligen Schulungsteilnehmer zu schaffen. Verpflegungs-, Übernachtungs- und sonstige Tagungskosten sind nicht im vereinbarten Schulungspreis enthalten. Der Auftraggeber übernimmt die Kosten und Bestellung der Veranstaltungsstätten. Wichtig für den optimalen Verlauf ist die Berücksichtigung folgender Punkte:

• Schulungsraum mit Tageslicht, ca. 80 qm
• Tische und Sitze in U-Form
• Flip-Chartständer mit Papier und Stiften

5. Zahlungsbedingungen
Soweit im Vertrag nicht ausdrücklich anders geregelt, ist das vereinbarte Honorar für die Schulungsleistungen nach Erhalt der Rechnung sofort gebührenfrei und ohne Abzug zur Zahlung fällig.

6. Rücktritt
Vereinbarte Schulungstermine sind verbindlich. Sollte Karsten Becker aufgrund des Vorliegens wichtiger Gründe (höhere Gewalt, plötzliche Erkrankung des Referenten) die Durchführung der Schulungsmaßnahme unmöglich werden, so ist er verpflichtet, nach Wegfall des Grundes in Übereinstimmung mit dem Kunden die Maßnahme nachzuholen. Bei Rücktritt des Kunden oder im Falle einer von diesem zu vertretenden Unmöglichkeit ist das vereinbarte Honorar in voller Höhe sofort fällig. Gleiches gilt im Falle des Verzuges der Leistungsannahme durch den Leistungsnehmer. Die Karsten Becker dadurch entstehenden Kosten sind in voller Höhe durch den Kunden zu erstatten.

7. Haftung
Karsten Becker übernimmt keine Haftung für einen mit der Schulungsveranstaltung ggf. beabsichtigten Erfolg. Der Kunde ist für die Ausstattung der Räumlichkeiten und die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und Unfall-Verhütungsbestimmungen verantwortlich.

8. Gerichtsstand
Soweit der Kunde Vollkaufmann ist, gilt Celle als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten als vereinbart. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder im Vertrag unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

Stand: August 2008